Und noch ein Heimsieg für den VfL

Und noch ein Heimsieg für den VfL - 5.0 out of 5 based on 7 votes
Bewertung:  / 7
SchwachSuper 

20131017-volker-lindemeyer.jpgAm vergangenen Samstag stand das Heimspiel gegen Bremervörde II an. Wir waren uns nicht sicher, was uns erwartet, da wir noch nie gegen diesen Gegner gespielt hatten und Bremervörde mit 4:2 Punkten bisher einen guten Start in die Saison hinlegte. Die Doppel begannen dann aber vielversprechend. Unser Doppel I mit Knut und Martin brachte den ersten Punkt sicher in 3 Sätzen nach Hause.

Unser zweites Doppel in Person von Maik und Christian hatten gegen ein starkes Bremervörder Doppel I mehr Probleme und mussten sich knapp geschlagen geben. Marko und Volker machten es dann im Doppel III wieder besser und stellten nach einem souveränen Sieg die 2-1 Führung her.

Mit der Führung im Rücken ging es dann für Maik und Martin gegen die Spitzenspieler des TSV Bremervörde. Während unsere Nummer 1 Maik nach einem hart umkämpften Spiel knapp die Oberhand behielt, musste sich Martin genauso knapp und etwas unglücklich seinem Gegner in 5 Sätzen geschlagen geben.

Bei einer 3-2 Führung gingen Knut und Christian an die Platte. Während Knut, wohl in der Form seines Lebens, nach guten kontrollierten Spiel den vierten Punkt für die blauen Jungs einfuhr, hatte Christian seinem überlegenen Gegner nichts entgegenzusetzen. 4-3 vor den Spielen im unteren Paarkreuz.

Hier wartete auf Volker ein unangenehmer Gegner. Nach hervorragendem ersten Satz, ging das Spiel dann leider doch mit 1-3 Sätzen verloren. Jetzt zeigte Marko, dass er da ist, wenn er gebraucht wird. Hochkonzentriert konnte er den alten Vorsprung wieder herstellen. Nach den ersten Einzeln stand es also 5-4 für uns. Sollten wir diesen Vorsprung aus den Doppeln ins Ziel retten können?

Leider gab es für Maik im Spiel Nummer 1 gegen Nummer 1 nichts zu holen. Er verlor glatt in 3 Sätzen, wobei man ihm seine Erkältung und die damit verbundenen Konditionsschwierigkeiten gerade in diesem Match sehr anmerkte. Sein Paarkreuzpartner Martin sprang dann für ihn in die Bresche und konnte in einem guten Spiel den 6 Punkt einfahren.

Anschließend zeigte Knut was in ihm steckt und gewann letztendlich völlig verdient in 5 Sätzen. In seinem zweiten Einzel zeigte auch Christian eine gute Leistung. Leider reichte es am Ende einmal mehr ganz knapp nicht. 7-6 hieß der Spielstand vor den letzten beiden Einzeln.

Hier zeigte sich ein gemischtes Bild. Es wurde jetzt richtig spannend. Während Volker riesige Probleme hatte und es keineswegs gut für ihn aussah, hatte Marko seinen Gegner locker im Griff und beherrschte diesen nach Belieben. Es stand 8-6 nach dem Sieg von Marko, während es immer noch schlecht für Volker aussah. Deshalb machten sich Knut und Martin schon für das Abschlussdoppel bereit. Aber unser Captain wäre nicht unser Captain, wenn er sich nicht auch aus dieser fast aussichtlosen Situation im 5 Satz zurückkämpfen würde. Mit seinem "Löwenherz" kämpfte er sich letztendlich doch noch zum Sieg und das 9-6 war perfekt!

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung aus der heute Marko und auch Knut hervorzuheben sind, stehen wir nach 2 Spieltagen für uns selber etwas überraschend mit 4-0 Punkten im oberen Teil der Tabelle. Trotzdem gilt es weiter fleißig zu trainieren, um auch die nächsten schweren Hürden nehmen zu können.


Nach einem Abstecher zum Handball in die Geestlandhalle, wo auch die erste Herrenmannschaft Ihren zweiten Sieg einfahren konnte, ging es gut gelaunt zu Wohlers, um den erfolgreichen Tag der blauen Jungs abzurunden.

Nur der VFL  Zwinkernd

Text und Foto: Marko Dede