zur VfL-Facebook-Seite zur VfL-Instagram-Seite

Tischtennis-Herren verteidigen Pokal-Titel

  • Kategorie: Tischtennis
  • 21 Mai
Tischtennis-Herren verteidigen Pokal-Titel - 5.0 out of 5 based on 8 votes
Bewertung:  / 8
SchwachSuper 

2014-05-21-pokalsieger.jpgDie Tischtennisspieler des VfL Fredenbeck krönen die erfolgreiche Saison mit dem erneuten Gewinn des Kreispokals! Nachdem man in der Bezirksliga eine super Saison spielte und in der Endabrechnung einen guten fünften Platz belegen konnte, gewann die erste Mannschaft am vergangenen Wochenende beim Final-Four Turnier in Bargstedt erneut den Kreispokal und konnte damit den Titel verteidigen.

Anders als bei den Punktspielen treten im Pokal-Wettbewerb nur drei Spieler im Einzel gegeneinander an. Das Team das zuerst 5 Matches für sich entscheiden kann, gewinnt das Spiel. In der Pokal-Saison 2013/2014 hatten insgesamt 43 Mannschaften für den Pokal gemeldet. Wie schon im Vorjahr marschierten wir durch die ersten Runden bis in das Finalturnier. Da unsere Nr. 1 Maik Reusner für die Pokalspiele nicht mehr zur Verfügung stand, rechneten wir uns für die Endspiele nicht viel aus. Qualifiziert hatten zudem Bezirksoberligist TTC Drochtersen, Bezirksliga-Absteiger TuS Jork und der Aufsteiger in die 1.Bezirksklasse SG Oste/Oldendorf II.

Leider musste kurzfristig Favorit Drochtersen absagen, so dass wir nur noch 3 Teams im Finale waren. Aufgrund der Absage entfielen die Halbfinalspiele und der Modus wurde auf Jeder gegen Jeden geändert.

Im ersten Spiel ging es gegen den TuS Jork. Jork kam mit seinen drei stärksten Spielern und die blau-weißen Jungs in Gestalt von Martin Kück, Knut Wölpern und Christian Rupprecht zeigten in diesem Spiel gleich gutes Tischtennis. Dies war auch nötig, denn Jork schenkte uns nichts. Letztendlich verdient gewannen wir aber dieses wichtige erste Spiel gegen unseren ehemaligen Liga-Konkurrenten mit 5-2.

Danach musste Oste/Oldendorf gegen Jork an die Platte. Oldendorf, die nicht in Bestbesetzung antraten, zeigten aber gutes Tischtennis und Jork musste sich mächtig strecken um am Ende das zweite Spiel mit 5-3 zu gewinnen. Im letzten Spiel ging es dann quasi um den Titel. Während Oldendorf hoch gewinnen musste, genügte dem VfL eine knappe Niederlage zum Titel. Die Oldendorfer hatten nichts zu verlieren und so spielten sie auch. Überragend bei der SG Raphael Müller, der keines seiner Einzel an diesem Tage verlor, aber auch Torsten Hapke und Oldie Günther Pfeiffer forderten unsere Jungs bis auf das Äußerste. Fast alle Spiele waren umkämpft und ein Klassenunterschied war kaum auszumachen. Erst als Knut gegen Pfeiffer nach hartem Kampf und Abwehr von vier Satzbällen im vierten Satz den vierten Punkt für uns erspielen konnte war die Erleichterung zu spüren. Am Ende gewann Oldendorf nicht unverdient mit 5-4, aber wir aufgrund des besseren Spielverhältnisses erneut den Pokal.

Nur der VfL

Text und Foto: Marko Dede

Unsere Sponsoren

 

Der VfL Fredenbeck e.V.

Der VfL Fredenbeck e.V. zählt zu den größten Sportvereinen im Landkreis Stade. Zwar ist der »Handball« das Aushängeschild des VfL Fredenbeck, doch meisten Mitglieder sind in den anderen Sportarten aktiv. Dazu zählen u.a. Tischtennis, Turnen, Gymnastik oder Judo. Rund 1.200 Mitglieder zählt der VfL Fredenbeck. Für den Sport stehen in unserem Dorf drei Sporthallen zur Verfügung. Das große Plus des VfL Fredenbeck sind die optimal ausgebildeten Übungsleiter.