Tischtennis: VfL siegt souverän in Stade - 5.0 out of 5 based on 3 votes
Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

121202-tischtennis.jpg


TISCHTENNIS Bezirksklasse

VfL siegt souverän in Stade

Die erste Tischtennismannschaft des VfL Fredenbeck bleibt das Maß aller Dinge in der 1.Bezirksklasse. Beim Aufsteiger Post SV Stade III gewann der Tabellenführer auch das achte Spiel in Folge und hat die Herbstmeisterschaft damit dicht vor Augen.

Am vergangenen Freitag hieß es am Ende 9:4 aus Sicht der Fredenbecker. Ein Sieg der am Ende verdient war, aber doch schwerer erspielt werden musste, als es das Ergebnis aussagt. Während der Gastgeber in Bestbesetzung antrat, spielte bei uns Hans-Erwin Werner aus der dritten für Nils Steffen. Nach den Doppeln lagen wir erstmals in der Saison in Rückstand. Während Knut und Martin knapp in drei Sätzen gewannen, unterlagen Marko und Maik etwas überraschend Stades Nr.1 Doppel Florian zum Felde / Andre Stein in drei Sätzen. Volker und Hans-Erwin verpassten die Überraschung  und verloren knapp in fünf Sätzen. Dann musste Maik zum ersten Einzel antreten. Trotz starker Erkältung gewann er souverän gegen zum Felde in drei Sätzen. An der anderen Platte hatte es Martin erheblich schwerer.

Nach klarem 0:2 Satzrückstand gegen Stein, kämpfte er sich nochmal wieder ins Spiel zurück und am Ende war unser Kaiser auch dank besserer Nerven verdienter Sieger. Nachdem Marko dann gegen Joachim Eckhoff in vier knappen Sätzen verlor, war es dann Knut Wölpern der mit einem 3-Satz Erfolg gegen von Writsch uns wieder mit 4-3 in Führung brachte. Trotz der 4-Satz Niederlage zeigte Hans-Erwin gegen Daniel Staib ein gutes Spiel und konnte immerhin einen Satz gewinnen. Dann zeigte Volker dem Stader "Charlie" Braun seine Grenzen auf, und gewann locker in drei Sätzen. Zum Match des Tages kam es dann zwischen Martin und Florian. Martin spielte die ganzen vier Sätze fast nur von hinten und brachte in seiner bekannten Art die Bälle wieder. Viele schöne Punkte waren die Folge und die Emotionen waren beiden Akteuren deutlich anzumerken. In vier Sätzen behielt Martin schließlich die Oberhand und brachte uns mit 6-4 in Führung. Nachdem Maik wieder souverän und ganz locker gegen Stein, Knut in fünf gegen Eckhoff und Marko in vier Sätzen gegen von Writsch gewannen war der Auswärtssieg perfekt und wir sind weiter die Gejagten der Klasse.

Text: Marco Dede,  Foto: Jörg Potreck