Bischoff-Stiftung

Rosa- und Günter Bischoff-Stiftung

Das Ehepaar Rosa und Günter Bischoff lebte bis zu seinem Tode in der Gemeinde Fredenbeck. Beide waren immer sehr engagiert, wenn es um den Handball in Fredenbeck ging. Für Günter Bischoff war es immer das Ziel, gerade den Jugendbereich des VfL Fredenbeck im Handball zu fördern. So entstand in der letztwilligen Verfügung des Ehepaares Rosa und Günter Bischoff die »Rosa und Günter Bischoff Stiftung«.

Ein Ziel dieser Stiftung ist die Förderung der Handball-Jugend des VfL Fredenbeck.

Sie beinhaltet u. a. die Ausbildung und Qualifizierung von Handballtrainern sowie eine eine jährliche Sportlerehrung im Handballbereich der Jugend. Gehrt werden hier Vereinsmitglieder im Alter von 8-14 und von 15-18 Jahren. Im Vordergrund bei der Auswahl der Sportler/innen steht nicht alleine Können und Leistung, sondern auch die Vorbildfunktion.

Auszeichnungen bei der Hauptversammlung 2022

„Günter und Rosa Bischoff Stiftung“

Bischoff-Stiftung

Bischoff-Stiftung

Im Rahmen der Günter und Rosa Bischoff-Stiftung wurden Romy Dubbels (1. Foto) und Jasper Verstergaard (Kategorie 8 bis 14 Jahre) sowie Talea Ehlers (2. Foto) und Danny Müller (15 bis 18 Jahre) für ihre sportlichen Leistungen geehrt. In diesem Jahr erhielt der Verein aus der Stiftung 4.240 Euro. Insgesamt waren es in den letzten Jahren rund 70.000 Euro.



Stellenanzeigen unserer Sponsoren