Handball

Fredenbeck trennt sich von Trainer Igor Sharnikau

Der VfL Fredenbeck trennt sich von Trainer Igor Sharnikau. Jörg Rademacher übernimmt die Mannschaft.

In den letzten Wochen haben viele Gespräche innerhalb des Teams und des Umfeldes der 1. Herrenmannschaft stattgefunden. Die Hinrunde wurde analysiert, um den Klassenerhalt in der Rückrunde herbeizuführen.

"Nach reiflicher Überlegung habe ich entschieden, mit einem neuen Trainer in die Rückrunde zu gehen. Neben dem Tabellenplatz haben auch andere Kriterien zu der Entscheidung beigetragen", sagte unser Geschäftsführer, Lars Müller.

"Wir haben sehr viele knappe Spiele immer nach dem gleichen Muster verloren. Auswärts waren wir meist chancenlos. Einige Spieler als auch das Team sind oft unter ihren Möglichkeiten geblieben. Dass das Potenzial da ist, um in der 3. Liga zu bestehen, haben unsere siegreichen Spiele gezeigt. In Summe fehlte mir der Glaube, dass wir die nötige Reaktion, eine Art Aufbruchstimmung, vor dem Rückrundenbeginn in der jetzigen Konstellation hinbekommen", so Müller weiter. Igor Sharnikau sei ein ausgezeichneter Trainer, der sehr viel für den VfL Fredenbeck investiert habe. "Zum jetzigen Zeitpunkt jedoch meine ich, dass eine neue Ansprache, neue Inhalte dazu führen werden, dass wir die kommenden Spiele erfolgreich bestreiten werden."

Der neue Trainer heißt Jörg Rademacher. Jörg ist im Besitz der B-Lizenz und hat einige Jahre Erfahrung. Darunter sind auch Jahre als Drittligatrainer. Zuletzt war er in Delmenhorst tätig, wo er seinerzeit den Aufstieg in die 3. Liga knapp verpasste. Zu seinen Steckenpferden gehört das Hospitieren bei Bundesligatrainern. So war er vor kurzem 2 Wochen beim SC Magdeburg und hat sich dort weitergebildet.

Maciek Tluczynski und Jens Kanzog werden ihre Trainertätigkeit fortführen. Das neue Jahr beginnt mit einem kleinen Paukenschlag, der hoffentlich dazu führt, dass wir auch nächstes Jahr noch Drittligahandball in Fredenbeck zu sehen bekommen.





Stellenanzeigen und Aktionen unserer Sponsoren

Handball

EWE Cup: Der Countdown läuft

Turnier für Auswahlmannschaften am 15. und 16. Juni in Stade und Fredenbeck! Für die Nachwuchstalente des Handballverbandes Niedersachsen-Bremen (HVNB) steht am kommenden Wochenende, 15. bis 16. Juni, ein Highlight an. Beim EWE Cup sind die Auswahlmannschaften HVNB Nord und HVNB Süd der Jahrgänge M09 und W10 gegen die Ausahlteams des HV Westfalen, HV Schleswig-Holstein, HV Hamburg und HV Nordrhein gefordert.

Weiterlesen ...

Handball

Die Teilnehmer der Regionalliga stehen fest

Die Teilnehmer für die neue Regionalliga stehen fest. Neben dem VfL Fredenbeck ist auch der MTV Großenheidorn aus der 3. Liga abgestiegen. Am Ende der Saison haben 20 Punkte für den Klassenerhalt gereicht.

Weiterlesen ...

Handball

B-Jugend der JSG Fredenbeck/Stade feiert Bundesliga-Aufstieg

Die weibliche B-Jugend der JSG Fredenbeck/Stade ist in die Bundesliga aufgestiegen.

Weiterlesen ...

Handball

Samstag: Letztes Highlight in der Geestlandhalle

Am kommenden Sonnabend, dem 25.05.2024, lädt die zweite Herren des VfL Fredenbeck ein letztes Mal in dieser Saison in die Geestlandhalle ein. Über den gesamten Tag verteilt wird dort das Qualifikationsturnier um die letzten Plätze in der neuen Oberliga 2024/25 ausgetragen.

Weiterlesen ...

Handball

Viele Tränen beim letzten Heimspiel des VfL Fredenbeck

Am vorletzten Spieltag der 3. Liga Nord-West hatten die Handballer des VfL Fredenbeck in der Geestlandhalle ihren großen Auftritt. Das letzte Heimspiel stand auf dem Programm. Den meisten Beifall ernteten die Spieler jedoch erst nach dem Schlusspfiff.

Weiterlesen ...