Handball

Vierte Herren nach Sieg gegen Dollern Tabellenführer

Die vierte Herren hat am Sonnabend vor über 130 Zuschauern das Derby gegen den Dollerner SC II mit 31:30 gewonnen. Damit kletterte die Vierte auf den ersten Platz der Regionsliga, Dollern rutschte auf Rang zwei ab.

Den ersten Durchgang bestimmte der Dollerner SC, bis dahin noch Tabellenführer der Regionsliga. Das lag sicher auch daran, dass die vierte Herren sich erneut an der Siebenmeterlinie schwertat. Insgesamt gab es elf Siebenmeter für den VfL. Sieben Mal scheiterten die Gastgeber am gut aufgelegten Keeper der Gäste. Diese setzten sich daher in der 15. Minute mit 10:6 ab. Zur Pause stand es 17:13 für Dollern.

Im zweiten Durchgang kippte das Spiel nach einer Dreiviertelstunde. Zunächst scheiterte Dollerns Simon Bube, einstiger Bundesliga-Spieler beim VfL Fredenbeck, an der Siebenmeterline. Anschließend gelang Fredenbecks Kreisläufer Felix Schröder (Foto oben) nach klugen Bodenpässen von Sebastian Witte der Anschlusstreffer zum 21:22. Als Pascal Czaplinski (Jubelfoto unten) in der 50. Minute der Ausgleich zum 24:24 gelang, wurde es auf den gut besetzten Rängen laut. In der 53. Minute gelang Felix Schröder die erstmalige Führung zum 27:26. Als der Kreisläufer in der 56. Minute auf die Strafbank musste, wurde es noch einmal ganz eng. Dollern glich beim 30:30 ein letztes Mal aus. Jetzt hatten die Gäste sogar den Sieg in der Hand, vergaben diesen allerdings im letzten Angriff. Im Gegenzug meldete sich Schröder zurück und erzielte mit seinem neunten Tor drei Sekunden vor dem Schlusspfiff den Siegtreffer zum 31:30.

Im Rennen um die Meisterschaft hat der VfL noch drei Begegnungen vor sich: Am 10. März das Lokalderby gegen Mulsum, anschließend geht es zum VfL Stade und am 20. April endet die Saison mit dem Heimspiel gegen den SSV Hagen

VfL-Tore: Grell 2/1, Schröder 9, Leinz 4, Czaplinski 9/2, Stelling 1, Hess 3/1, Endlich 2, Schild von Spannenberg 1

Handball



Stellenanzeigen und Aktionen unserer Sponsoren

Handball

Sonnabend Heimspiel gegen die Dragons

Am kommenden Sonnabend begrüßen wir recht herzlich die SGSH Dragons. Für unsere Gäste geht es um wichtige Punkte gegen den Abstieg. Aber auch wir wollen am Sonnabend das Spiel gewinnen!

Weiterlesen ...

Handball

Die Minis waren die Größten

Am vergangenen Wochenende waren die Minis in der Fredenbecker Geestlandhalle wieder die Größten. Am Handballturnier nahmen der VfL Horneburg, MTV Wisch, SV Beckdorf, VfL Stade, HSG Land Hadeln, TSV Bremervörde und der VfL Fredenbeck teil.

Weiterlesen ...

Handball

Drei Neuzugänge beim VfL für die Saison 2023/24

Die Handballer des VfL Fredenbeck stehen zum Ende dieser Saison in der 3. Liga vor einem Umbruch. Mehrere Spieler verlassen den Verein, erste Neuzugänge sind jetzt bekannt.

Weiterlesen ...

Handball

Niederlage gegen Söhre wirft Fredenbeck weiter zurück

Im Rennen gegen den Abstieg mussten Fredenbecks Handballer am Sonnabend vor rund 900 Zuschauern eine weitere Heimniederlage einstecken. Gegen die Sportfreunde Söhre verlor der VfL mit 29:37. Das Saisonziel kann jetzt wohl nur noch erreicht werden, wenn man neben den letzten drei Heimspielen noch ein oder gar zwei Auswärtsspiele gewinnt.

Weiterlesen ...

Handball

Endspiel 1/4: Samstag Heimspiel gegen Söhre

Am Sonnabend starten die Handballer des VfL Fredenbeck in den Endspurt um den Klassenerhalt in der 3. Liga. Um 19:30 Uhr empfängt der VfL in der Geestlandhalle die Sportfreunde Söhre. Die neue Tribüne in der Geestlandhalle ist fertig – also kommt in die Halle und unterstützt den VfL.

Weiterlesen ...