Die erste Mannschaft konnte sich in der höchsten deutschen Spielklasse wieder einmal mit den stärksten Teams aus Bremen und Niedersachsen sportlich auseinandersetzen. Unsere zweite Mannschaft startete in der Regionsoberliga mit Blick Richtung Bremen. Ziel war es erneut den Jungs möglichst viel Spielpraxis zu geben. Nach einer schweißtreibenden Vorbereitung mit Spielen gegen Lemgo und der Teilnahme an der Emsdettener Wanne (dort waren viele hochklassige Teams vertreten: Gummersbach oder Bergischer HC...) ging es im September endlich los.

Es dauerte ein paar Spiele, bis wir uns an die Luft der eingleisigen Oberliga gewöhnt hatten. Aber spätestens mit dem Auswärtspunkt in Northeim mit einem Buzzer Beater durch Malte von Minden waren wir angekommen. Es folgten tolle Spiele gegen Bissendorf, in Braunschweig, gegen Habenhausen oder Horneburg und, und, und ...

Gegen Jahresende zogen leider wieder die Viren durch unser Team. Viele Verletzte und Erkältete mussten wir verkraften. Einerseits zerrte das an der Substanz der noch Einsatzfähigen, andererseits konnten diese unheimlich viele wichtige Erfahrungen auf der Platte sammeln.

Zum Jahreswechsel gewannen wir den Janus Cup in Buxtehude und nahmen das als Startsignal ins neue Jahr mit. Am Ende der Saison verbuchten wir einen beachtlichen 8ten Platz. Es ist umso bemerkenswerter, wenn man weiß, wie viele und wie oft Leistungsträger ausfielen. Exemplarisch sei da nur Michel Sumfleth aufgeführt, der als unser gefährlichster Angreifer leider nur bei 9 Spielen mitmischen konnte. Dass er dabei mit 83 Toren immer noch auf Platz 16 der Torschützenliste geführt wurde, lässt erahnen, was passiert wäre, hätte er die volle Distanz (18 Spiele) gehen dürfen.

Bester Schütze wurde Philipp Lampe auf Platz 12 mit 88 Toren. Insgesamt zeigte die Mannschaft eine unglaubliche Mentalität und Einstellung. Diese Einstellung und der Trainingsfleiß hat auch dazu geführt, dass jeder einzelne Spieler große Entwicklungssprünge vollzogen hat. Abgerundet wurde diese, trotz aller Widrigkeiten, tolle Saison, mit dem Abschlussturnier der weiblichen und männlichen Jugend in Dänemark. Und auch das war ein Spiegelbild der Saison mit viel Leidenschaft und Qualität auf dem Feld und daneben vielen tollen gemeinsamen Erfahrungen mit unseren anderen Teams. Ich erinnere nur an den lautstarken Weg zum Frühstück oder den künstlerischen Support unserer Mädels während der Halbzeitpause!

Malte, Michel und Philipp werden in der nächsten Saison unsere A-Jugend verstärken, während es Paul nach Bremen zieht. wir wünschen allen Jungs Gesundheit und maximale sportliche Erfolge. Unsere beiden Teams werden mit den nachrückenden C-Jugendlichen verstärkt. Wir sind richtig neugierig und freuen uns auf das was kommt.

Zwischenzeitlich ist die Qualifikation zur neuen Saison gestartet. Mal sehen wo uns das hinführt...

Ein Dank an dieser Stelle an meine Trainerkollegen Maik, Olaf und Torben, ohne die dieser Trainingsumfang gar nicht zu gewährleisten wäre. Ein weiterer Dank an alle unterstützenden Eltern ohne die der ganze Betrieb nicht funktionieren würde.

Das Foto zeigt oben links: Alto, Olaf, Claas Peters, Malte von Minden, Tjark Severloh, Jonas Braack, Philipp Lampe, Matti Severloh, Maik, Torben. Unten links: Mattis Wehmeyer, Lennart Wiebusch, Len Pankel, Jorik Stederoth, Sönke Braack, Valentin Berger, Joris Baumgardt, Michel Sumfleth. Es fehlen Rubar Alkan und Kalle Nagel.

Die männliche B II

Natürlich soll an dieser Stelle auch ein kleiner Rückblick auf die Saison der mJB2 nicht zu kurz kommen, denn was wir in der letzten Saison gesehen und gelebt haben ist ein Team, das in zwei Ligen spielte.

Wir wussten nicht wirklich, was uns mit den Mannschaften von Altenwalde, Lesum/St Magnus, Schwanewede und Ritterhude aus dem Bremer Umfeld erwarten würde, aber schnell wurde deutlich, dass jedes Spiel konzentriert und mit vollem Einsatz angegangen werden musste.

Schnell hat sich die Mannschaft gefunden und wir konnten ein Spiel nach dem anderen für uns verbuchen. Die Jungs konnten wichtige Spielpraxis sammeln und haben sich von Woche zu Woche gesteigert. Auch wenn es zeitweise die ersten 10-12 Minuten der ersten Halbzeit gebraucht hat, um ganz ins Spiel zu kommen, hat das Team sich nie unterkriegen lassen und ist mit vollem Kampfgeist und Spaß am Spiel die gesamte Distanz bis zum Sieg gegangen. So lagen wir zum Jahreswechsel ungeschlagen mit 10:0 Punkten an der Tabellenspitze.

Verletzungen und Erkrankungen in den beiden Teams haben uns auch in der Bremenliga vor Herausforderungen gestellt. Viele Spieler, die wechselweise in beiden Ligen gespielt haben, haben sich nun nach und nach in der Oberliga festgespielt und konnten hier durch die viele Spielpraxis die Mannschaft ideal unterstützen.

In der zweiten Saisonhälfte haben wir dann tatkräftige Unterstützung aus der mJC1 erhalten, so dass wir unseren Erfolgskurs fortführen konnten. Besonders zu betonen ist hier aber auch unser Keeper Jorik Stederoth, der als einziger Spieler jedes einzelne Spiel dabei war und durchgespielt hat – zusätzlich zu den Einsätzen in der Oberliga.

Das wir eine hohe Qualität bei unseren Spielern haben, zeigt auch die Torschützenliste, in der Jonas Braack, obwohl er nur sechs Spiele mitgespielt hat, den sechsten Platz belegt. Danach folgt schon Len Pankel auf Platz 13.

Bis zum Ende konnten wir unsere Spitzenposition aufrechterhalten, mussten uns aber leider in einem Spiel unserem Gegner Altenwalde geschlagen geben, so dass wir die Saison mit einem respektablen zweiten Platz abschließen konnten.

Handball

EWE Cup 2024 in Fredenbeck

Die weiblichen und männlichen Nachwuchstalente der Jahrgänge W10 und M09 waren am vergangenen Wochenende beim EWE Cup gefordert. In Fredenbeck und Stade trafen die HVNB-Teams auf die Auswahlen des HV Westfalen, HV Schleswig-Holstein, Hamburger HV und HV Nordrhein.

Weiterlesen ...

Handball

EWE Cup: Der Countdown läuft

Turnier für Auswahlmannschaften am 15. und 16. Juni in Stade und Fredenbeck! Für die Nachwuchstalente des Handballverbandes Niedersachsen-Bremen (HVNB) steht am kommenden Wochenende, 15. bis 16. Juni, ein Highlight an. Beim EWE Cup sind die Auswahlmannschaften HVNB Nord und HVNB Süd der Jahrgänge M09 und W10 gegen die Ausahlteams des HV Westfalen, HV Schleswig-Holstein, HV Hamburg und HV Nordrhein gefordert.

Weiterlesen ...

Handball

Die Teilnehmer der Regionalliga stehen fest

Die Teilnehmer für die neue Regionalliga stehen fest. Neben dem VfL Fredenbeck ist auch der MTV Großenheidorn aus der 3. Liga abgestiegen. Am Ende der Saison haben 20 Punkte für den Klassenerhalt gereicht.

Weiterlesen ...

Handball

B-Jugend der JSG Fredenbeck/Stade feiert Bundesliga-Aufstieg

Die weibliche B-Jugend der JSG Fredenbeck/Stade ist in die Bundesliga aufgestiegen.

Weiterlesen ...

Handball

Samstag: Letztes Highlight in der Geestlandhalle

Am kommenden Sonnabend, dem 25.05.2024, lädt die zweite Herren des VfL Fredenbeck ein letztes Mal in dieser Saison in die Geestlandhalle ein. Über den gesamten Tag verteilt wird dort das Qualifikationsturnier um die letzten Plätze in der neuen Oberliga 2024/25 ausgetragen.

Weiterlesen ...