Handball

Zweiter „mohr SPORTS Cup“ startet Ende August

Am 27. und 28. August findet zum zweiten Mal der „mohr SPORTS Cup“ statt. Diesmal gehen neben den Mädels auch die Jungs der A-Jugend an den Start.

Hier findet Ihr Ergebnisse und Tabellen der beiden Turniere

Während das Turnier im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie noch ohne Zuschauer stattfinden musste, dürfen sich die Organisatoren diesmal auf volle Ränge freuen. Schließlich kommen Handball-Mannschaften aus der Bundesliga nach Fredenbeck. Dort spielen die A-Jugend-Handballerinnen um den Pokal. Parallel dazu wird ein zweitens Turnier in Stade für die männliche A-Jugend ausgetragen. Jürgen Steeneck aus der Unternehmensleitung des Modehauses Mohr in Dollern freut sich über die Zusammenarbeit mit dem VfL Fredenbeck. Das Interesse an diesem Turnier ist groß. Die sechs Teams, die im vergangenen Jahr dabei waren, gehen auch Ende August wieder an den Start. Vier weitere Teams haben zugesagt, darunter der Buxtehuder SV. „Wir wollen das Turnier für die A-Jugend etablieren“, sagt Klintworth. Das Turnier solle weit über die Regionsgrenzen an Bedeutung gewinnen.

In der Geestlandhalle wir in zwei Fünfergruppen gespielt (jeweils 30 Minuten). In der VLS-Sporthalle in Stade spielen die Jungs jeweils zweimal 30 Minuten. Für das Turnier in der Hansestadt konnten neben Gastgeber JSG Fredenbeck/Stade die beiden Bundesligisten MTV Lübeck und der HC Hastedt gewonnen werden. Aus der Oberliga kommen VfL Bad Schwartau, HSG Verden Aller und der HLZ Ahlener SG hinzu. Alle Mannschaften hatten sich in der Oberliga für die Bundesliga-Quali qualifiziert und zählen somit zu den Top-Teams.

Auch in diesem Jahr wird das Turnier als Fördermaßnahme für die Schiedsrichter genutzt. Geleitet wird dies vom Bundesliga-Schiri Jannik Otto. Wer den Weg in die Geestlandhalle nicht findet, kann jene Begegnungen live im Internet auf sprungwurf.tv verfolgen. In Deinste ist für die Teams Foot-Golf geplant, außerdem soll es gemeinsam noch ins Schwimmbad gehen.



Stellenanzeigen und Aktionen unserer Sponsoren

Handball

Viele Tränen beim letzten Heimspiel des VfL Fredenbeck

Am vorletzten Spieltag der 3. Liga Nord-West hatten die Handballer des VfL Fredenbeck in der Geestlandhalle ihren großen Auftritt. Das letzte Heimspiel stand auf dem Programm. Den meisten Beifall ernteten die Spieler jedoch erst nach dem Schlusspfiff.

Weiterlesen ...

Handball

Kampf um die letzten Oberliga-Tickets

Während die meisten Teams des VfL Fredenbeck bereits in der wohlverdienten Sommerpause stecken, geht es für die 2. Herren noch weiterhin um einen Startplatz in der neuen Oberliga Nord der kommenden Saison 2024/25. Am Samstag, den 25. Mai, erwartet die Zuschauer in der Geestlandhalle, von 10:30 bis 19:30 Uhr, ein harter Kampf um die geringe Anzahl an noch verfügbaren Plätzen für die Oberliga.

Weiterlesen ...

Handball

Freibier beim letzten Heimspiel am Sonnabend

Am Sonnabend, dem 18. Mai, findet um 19:30 Uhr in der Geestlandhalle das letzte Heimspiel dieser Saison statt. Im Anschluss werden langjährige Spieler verabschiedet. Die Mannschaft möchte sich mit Freibier für die Treue bedanken. Also kommt am Sonnabend in die Geestlandhalle!

Weiterlesen ...

Handball

A-Jugend scheitert knapp in Bundesliga-Quali

Unsere männliche A-Jugend scheiterte nur ganz knapp in der Qualifikation zum Aufstieg in die Bundesliga. Am Ende des Turniers fehlte ein Treffer zum Gruppensieg.

Weiterlesen ...

Handball

Einheitliche Trikots für unsere Nachwuchs-Trainer

Die Mini- und Maxi-Trainer haben jetzt einheitliche T-Shirts bekommen. Von links: Sebastian Wolf, Jan Radebach, Jorik Stederoh, Daniel Stelling, Stefan Gröning, Juline Euhus, Christoph Böhling. Trainingszeiten: Minis (4-6) samstag 9:30 - 10:30 Uhr. Die Maxis (6-8) samstags 10:30 - 12:00 Uhr.