Handball

B-Jugend verliert angeschlagen gegen Habenhausen

Am Sonntag stand das Heimspiel gegen den ATSV Habenhausen an. Eine Mannschaft, die bis auf Burgdorf und Braunschweig alle letzten 6 Spiele gewonnen hatte. Zuletzt mit 35:28 in Horneburg. 

Im Hinspiel konnten wir einen knappen Sieg für uns verbuchen. Leider mussten wir heute auf Lenni und Michel verzichten und verloren 25:29. Das bedeutete 8 verfügbare Feldspieler (inklusive Finn Matheis, der sich seinen Einsatz durch gute Leistungen in der C Jugend verdient hatte).

Von diesen 8 waren Malte und Matti erkältungsbedingt angeschlagen. Also wirklich keine optimalen Voraussetzungen für das Spiel. Trotzdem wollten wir uns so teuer wie möglich verkaufen. Den besseren Start erwischten die Gäste und führten schnell 2:0. Doch dann waren wir endlich wach. Über die Treffer von Paul Witte, Tjark Severloh und 2x Philipp drehten wir das Spiel zu einer 4:2 Führung. In der Folgezeit wechselte die Führung ständig, so dass wir in der 24ten Minute mit 13:11 vorne lagen.

Gerne wären wir mit dieser Führung in die Pause gegangen (oder sogar noch etwas höher). Habenhausen blieb jedoch dran und glich zur Halbzeit zum 13:13 aus. Die erste Hälfte hatte viel Kraft gekostet. Eine gute Abwehr mit einem gewohnt starkem Sönke Braack im Tor hielten uns auf Augenhöhe.

Wir starteten nicht aufmerksam in Hälfte zwei. Das nutzte der Gegner in der 31ten Minute zur 18:14 Führung. Wir blieben dran und konnten durch Malte von Minden und 2x Philipp auf 17:18 verkürzen. Der Druck des Gegners ließ allerdings nicht nach, während unsere Kräfte langsam (erwartungsgemäß) schwanden. So kam es in der 40ten Minute zur 26:19-Führung für die Gäste. Durch Jonas Braack, Paul und abermals Philipp blieben wir weiter dran, ohne Habenhausen aber ernsthaft gefährden zu können. Am Ende stand eine 25:29 Niederlage.

Zu viele technische Fehler, die den Gegner zu Tempogegenstößen einluden und der Substanzverlust waren zwei maßgebliche Gründe für diese Niederlage. Natürlich konnten wir das Fehlen von Michel und Lenni nicht kompensieren.

Sehr stark war die komplette Abwehrleistung inkl. TW ( solange die Kräfte hielten). Im Angriff ist die Leistung von Philipp hervorzuheben. Neben seinen 11 Toren, kombinierte er auch gut über den Kreis, Hier waren Paul mit 3 und Jonas mit 4 Toren erfolgreich. Durch ihre gewonnenen Zweikämpfe erhielten wir zusätzlich einige 7-Meter. Auch Tjark wusste seine Räume zu nutzen. Er netzte 5 Mal in der ersten Halbzeit. Unter den gegebenen Umständen ist es dem Team gelungen, sich teuer zu verkaufen. Wir hoffen auf die Regeneration unserer Erkrankten und Angeschlagenen, um am nächsten WE im Derby gegen Horneburg (19.03. um 12:00 Uhr) ein interessantes Spiel zu liefern.

JSG-Tore: von Minden 2, Witte 3, Lampe 11/2, Braack 4, Severloh 5



Stellenanzeigen und Aktionen unserer Sponsoren

Handball

EWE Cup: Der Countdown läuft

Turnier für Auswahlmannschaften am 15. und 16. Juni in Stade und Fredenbeck! Für die Nachwuchstalente des Handballverbandes Niedersachsen-Bremen (HVNB) steht am kommenden Wochenende, 15. bis 16. Juni, ein Highlight an. Beim EWE Cup sind die Auswahlmannschaften HVNB Nord und HVNB Süd der Jahrgänge M09 und W10 gegen die Ausahlteams des HV Westfalen, HV Schleswig-Holstein, HV Hamburg und HV Nordrhein gefordert.

Weiterlesen ...

Handball

Die Teilnehmer der Regionalliga stehen fest

Die Teilnehmer für die neue Regionalliga stehen fest. Neben dem VfL Fredenbeck ist auch der MTV Großenheidorn aus der 3. Liga abgestiegen. Am Ende der Saison haben 20 Punkte für den Klassenerhalt gereicht.

Weiterlesen ...

Handball

B-Jugend der JSG Fredenbeck/Stade feiert Bundesliga-Aufstieg

Die weibliche B-Jugend der JSG Fredenbeck/Stade ist in die Bundesliga aufgestiegen.

Weiterlesen ...

Handball

Samstag: Letztes Highlight in der Geestlandhalle

Am kommenden Sonnabend, dem 25.05.2024, lädt die zweite Herren des VfL Fredenbeck ein letztes Mal in dieser Saison in die Geestlandhalle ein. Über den gesamten Tag verteilt wird dort das Qualifikationsturnier um die letzten Plätze in der neuen Oberliga 2024/25 ausgetragen.

Weiterlesen ...

Handball

Viele Tränen beim letzten Heimspiel des VfL Fredenbeck

Am vorletzten Spieltag der 3. Liga Nord-West hatten die Handballer des VfL Fredenbeck in der Geestlandhalle ihren großen Auftritt. Das letzte Heimspiel stand auf dem Programm. Den meisten Beifall ernteten die Spieler jedoch erst nach dem Schlusspfiff.

Weiterlesen ...