Fredenbeck verabschiedet acht Spieler
Viele Tränen beim letzten Heimspiel
Samstag: Letztes Highlight in der Geestlandhalle
Sa., 25. Mai, ab 10:30 Uhr, Geestlandhalle

Handball

Die vierte Herren des VfL Fredenbeck ist Meister

Die vierte Herren des VfL Fredenbeck gewann am letzten Spieltag mit 38:18 gegen den SSV Hagen und sicherte sich somit die Meisterschaft.

Lediglich bis zum 4:3 (7. Minute) war die Partie ausgeglichen. Danach setzte sich die in der Breite deutlich besser aufgestellte Meistermannschaft des VfL schnell ab. Nach einer Viertelstunde stand es 11:4. Mit einem 21:6-Vorsprung ging es in die Pause.

Hagen hatte dem auch nach dem Seitenwechsel kaum etwas entgegenzusetzen. Lediglich über den Konter gelangen in der Schlussphase noch ein paar Treffer. In den letzten Minuten gab es auf der Tribüne stehende Ovationen für den Meister, der dann auch schnell in die neuen Meister-Trikots schlüpfte.

VfL-Tore: Wiebusch 1, Leinz 3, Schröder 4/2, Dietrich 3, Czaplinski 6, Wohlers 3, Wichern 7, Hess 3, Schild von Spannenberg 3, Augustin 5.

Handball



Stellenanzeigen und Aktionen unserer Sponsoren